Film- Konzerttour Florian Ostertag 2017

Wie lebt es sich so als Künstler? Als Singer-Songwriter zudem noch? Immer nur die holzige Gitarre schleppen, sich den Bart kraulen und beim verträumten Blick in den Nachthimmel Lieder dichten? Abseits von diesen gut betretenen Pfaden und Klischees zeigt der Film „The Constant Search“ unverstellt wie ein deutscher Musiker zwischen Tour, Alltag und Selbstzweifeln lebt. Im Fokus: Florian Ostertag. 

Jenen kennt das breite Publikum vielleicht nur aus dem Hintergrund eines Philipp Poisel Konzertes – da spielt Ostertag nämlich in der Band, gerne auch mal als Support im Vorprogramm. Als Solo-Künstler hat man ihn vielleicht schon bei dem einen oder anderen Auftritt bei TV Noir entdeckt. Nun ist Ostertag kein Erfolgsbombast, wie etwa ein Tim Bendzko oder Thees Uhlmann, aber vielleicht genau deswegen viel interessanter zu beobachten. Inspiriert von Ostertags Bühnenpräsenz und Musikmagie beschloss Regisseur Niclas Mehne, Weg, Alltag und Arbeit des Singer-Songwriters 3 Jahre zu dokumentieren. Entstanden ist nicht
nur ein umfassendes Portrait des talentierten Musikers, sondern auch ein Bild des Künstlerlebens an sich, das immer irgendwo zwischen Selbstzweifeln, Schaffensdrang und ständiger Suche zu hängen scheint.

Das Ergebnis dieser drei Jahre “The Constant Search – Florian Ostertag” geht auf Tour. Ein Dokumentarfilmevent mit anschließendem Konzert!

3.5. Hamburg - Haus 73 (Saal 73)
Eintritt: 10,-

Karten können unter theconstantsearch@gmx.de reserviert werden und an der Abendkasse abgeholt werden. Bitte dabei die Stadt angeben, in der ihr kommen wollt.