• 73/Saal (map)
  • 73 Schulterblatt
  • Hamburg, HH, 20357
  • Germany

Noch Monate nach dem G20-Gipfel in Hamburg wirkt das Geschehen nach. Im Vorfeld hatte der Senat um Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) alle Warnungen abgebügelt. Doch schon kurz nach dem Gipfel musste er schwere Irrtümer einräumen.

Warum hat die Polizei Grundrechte einerseits rabiat beschnitten, aber andererseits zugelassen, dass das Schanzenviertel in Schutt und Asche gelegt wurde? In der parlamentarischen Aufarbeitung deutet Vieles darauf hin, dass die Polizeiführung Fehler gemacht hat. Aber wäre ein geordneter und demokratischer Ablauf der Gipfels überhaupt möglich gewesen?

Was sind die Konsequenzen – und was sollten sie sein? Darüber diskutieren wir mit:

Andy Grote, Innensenator (SPD)

Lino Peters, Rechtsanwalt und Mitglied des Republikanischen Anwaltsvereins

Christiane Schneider, innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion

Moderation: Lena Kaiser und Katharina Schipkowski, taz.nord