John Coffey



  • 73/Kleiner Donner (map)
  • Schulterblatt 73
  • 20357 Hamburg
  • Deutschland

Tickets

Endlich ist es soweit! Nachdem es im letzten Jahr ruhig um die Band geworden ist, sind John Coffey jetzt mit ihrem neuen Studioalbum: »The Great News« zurück!

Die unbändige Leidenschaft und gewaltige Energie, die sie regelmäßig auf die Bühne gebracht haben, ist in 11 neuen Songs eingefangen worden, die allesamt geladen sind mit Spannung, Fragen und Inspiration. John Coffey: "Es war auch dieses Mal ein langer Weg, aber die »Great News« ist, dass die Platte im Kasten ist! Nachdem wir 2013 die »Bright Companions Tour«beendet hatten, mussten wir uns erst mal an den kargen Alltag im Proberaum gewöhnen und wieder ganz von vorne anfangen. Also haben wir uns dort eingeschlossen, um an neuen Songs zu arbeiten, die genauso klingen, wie wir uns das vorstellen. Im Grunde haben wir einfach die Musik gemacht, die wir lieben und die Geschichten erzählt, die uns wirklich auf der Seele lagen. Egal ob es darum geht wichtige Entscheidungen treffen zu müssen (Echo), dem persönlichen Zwiespalt zwischen Kunst und Entertainment (Heart Of A Traitor), oder den Benachteiligten in dieser Gesellschaft (All Horses). »The GreatNews« ist im Sommer 2014 zusammen mit der amerikanischen Produzenten-Legende Matt Goldman in den Mailmen Studios in Utrecht (NL) entstanden. Eine mehr als aussagekräftige Zusammenarbeit, wenn man in Betracht zieht, dass Goldman für die Aufnahmen quasi jeder erfolgreichen Hardcore/Screamo Band der letzten Dekade verantwortlich war, darunter US-Größen wie The Chariot und Underoath.
Die Kooperation zwischen Goldman, der ein Meister darin ist brachiale Livesounds auf Platten zu bannen und John Coffey, resultiert in einem Album, das vor Energie bebt, knarrt und kreischt - gleichzeitig aber nie den eigentlichen Song aus den Augen verliert. Ein gottverdammtes Pulverfass, bis zum Rand gefüllt mit rauer Gewalt, durchzogen von Melodien und vermischt zu einem einzigartigen Epos.
Mit insgesamtüber 130 Shows, Festivals wie das Lowland oder die Vans Warped Tourund ausverkauften Clubs in Deutschland und den Niederlanden, könnte das Jahr 2013 den Durchbruch für die fünf Schnurrbartträger markiert haben. Seit ihrem 2012 erschienenem Debüt »BrightCompanions« werden John Coffey international als die neue Punkrock-Hoffnung betrachtet. Konzertbesucher in völliger Ekstase und Schweiß der von der Decke tropft, stehen für das, was die Bandnicht nur live zu bieten hat. Diese wahnsinnige Achterbahnfahrt im letzten Jahr wurde von den Filmemachern Niels Bourgonje und Richardvan Luttikhuizen begleitet, die daraus die Dokumentation Miles ‘till the end of the road we walk" machten.
John Coffey bei Facebook