SCHWANENWIK GOES SCHULTERBLATT (6)



  • 73/Salon (map)
  • 73 Schulterblatt
  • Hamburg, HH, 20357
  • Germany

Madeleine Prahs liest aus ihrem Roman »Nachbarn«, Kirsten Fuchs liest aus ihrem Roman »Mädchenmeute«

Es mag Schicksal sein oder auch der gütige Gott der Veranstaltungsplanung, der seine schützenden Hände über »Schwanenwik goes Schulterblatt« hält: Auf jeden Fall stammen beide Autorinnen und auch die Moderatorin dieses sechsten Abends unserer Exil-Reihe in der Schanze aus Karl-Marx-Stadt aka Chemnitz aka sächsisches Manchester aka »Rußchamz«. Ob nun die Industriestadt am Rande des Erzgebirges, in der neben Madeleine Prahs und Kirsten Fuchs auch Karl Schmidt-Rottluff, Stephan Heym, Katarina Witt und die immens erfolgreiche Band Kraftklub das Licht der Welt erblickten, tatsächlich neben einer großen, aber doch vergangenen Industriegeschichte besondere Kreativität birgt, das wird am Rande dieses Abends möglicherweise zur Sprache kommen.

In erster Linie geht es jedoch um erlesene Literatur: Da wäre zum einen der große DDR-Endzeit-Roman »Nachbarn« (dtv) der in Leipzig lebenden Schriftstellerin Madeleine Prahs (*1980), der sprachlich funkelnde Schlaglichter auf sechs Wendeschicksale wirft und diesen bis fast in die Gegenwart nachspürt. Die Berliner Lesebühnenprotagonistin und ausgezeichnete Romancière Kirsten Fuchs (*1977) schickt in ihrem neuen Roman »Mädchenmeute« (Rowohlt Berlin) die 15-jährige Charly Nowak und ihre Freundinnen mit einem geklauten Hundefängerauto samt Hunden ins Erzgebirge, wo sie auf eine brisante DDR-Hinterlassenschaft stoßen und irgendwie erwachsen werden.

Klingt unterhaltsam? Ist es auch!
Moderation: Antje Flemming
Datum: Dienstag, 17.2.2015 Zeit: 20.00 Uhr
Eintritt: € 8,– / 6,– / 4,–  
Ort: Salon in der 73, Schulterblatt 73