taz Salon - Elbvertiefung: Schifft Hamburg ab?



Für Hamburgs Ersten Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und die Hafenwirtschaft ist die Elbvertiefung eine "Schicksalsfrage". Die Umweltverbände halten sie für "ökologisch unverantwortlich" und fordern eine Kooperation der großen Häfen Hamburg, Bremerhaven und Wilhelmshaven. Die Entscheidung treffen nun der Europäische Gerichtshof und das Bundesverwaltungsgericht. Der politische Streit um große Schiffe und viele Container, um Ökonomie und Ökologie, geht indes weiter - auch in der taz.

Wir diskutieren mit:
Gunther Bonz, Präsident Unternehmensverband Hafen Hamburg
Ben Lodemann, Ältermann Hamburger Elblotsen
Alexander Porschke, Vorsitzender Naturschutzbund Hamburg
Anjes Tjarks, Hafenexperte der grünen Bürgerschaftsfraktion

Moderation:
Sven-Michael Veit, Politischer Korrespondent der taz.nord

Donnerstag, 30. Oktober, 19.30 Uhr
Eintritt frei